Schüler versuchen sich an Börsengeschäften

Teilnahme des PoWi-Leistungskurses Q3 der Heinrich-Mann-Schule (HMS) am Planspiel Börse der Sparkasse

Gemeinsam mit der Referentin Tabea Rühmkorff und dem Referenten Marcel Köppler von der Sparkasse Langen-Seligenstadt hat sich der PoWi-Leistungskurs Q3 der HMS einen Einblick in den Börsenalltag sowie das damit verbundene Planspiel Börse der Sparkasse erarbeitet.

Das Planspiel ist für 10 Wochen angesetzt und endet am 11.12. Bis dahin haben die verschiedenen Schülergruppen die Möglichkeit, ihr fiktives Kapital von 50.000€ auf der Spielplattform in aktuelle, reale Aktien der verschiedenen Börsenplätze der Welt zu investieren.

Die Schüler lernten auf anschauliche Weise, wie ein Aktienhandel tatsächlich funktioniert. Die Schüler erkannten schnell, dass die Börse auch durch politische Entscheidungen, wie z.B. die Wahlen oder außenpolitische Spannungen wie den Konflikt der USA mit Nordkorea oder aber auch einzelne Politiker wie Donald Trump und seine Vorliebe für das Twittern beeinflusst wird. Es wurde deutlich, dass im Falle eines möglichen Krieges es sinnvoll ist, in die Rüstungsindustrie zu investieren, da diese durch Krieg angekurbelt wird. Wann sollten Aktien an der Börse gekauft bzw. verkauft werden? "Ganz klar: Verkaufen, wenn der Wert hoch ist und man damit einen Gewinn für sich selbst erzielt. Kaufen, wenn der Wert niedrig ist, damit man ihn durch Spekulationen erhöhen kann. Die Börse dient dabei als Vermittler." So ein Schüler aus dem PoWi-LK. Wie risikofreudig die Anleger in Deutschland und den USA sind, sieht man an der sogenannten Angstkurve. Daraus wird deutlich, dass die Anleger in den USA viel risikobereiter sind als die Aktionäre in Deutschland oder Europa allgemein. Es wird auch aufgezeigt, dass die Börsenspekulationen mittlerweile eine Alternative zu den herkömmlichen Sparbüchern darstellen, da die Zinsen von 7% vor etwa 20 Jahren auf 0,01% durch die EZB gesenkt wurden, da u.a. Draghi sich davon erhofft hat, dass dadurch die Menschen mehr investieren und konsumieren und somit die Wirtschaft stärker angekurbelt wird.

Die Schüler der HMS haben nun in den nächsten Wochen Zeit, die gelernte Theorie in die Praxis umzusetzen und so am Ende eine mögliche Reise zu gewinnen und an der großen Sieger-Gala teilzunehmen.

Schüler des PoWi-LK während der Infoveranstaltung an der HMS.

#Auszeichnungen

#aktuelles

Gut und gekonnt gelesen…

…haben die Finalisten des Schulentscheids der Heinrich-Mann-Schule Dietzenbach im Rahmen des 60. bundesweiten Vorlesewettbewerbs.

Weiterlesen

HMS-Ampel steht auf GO

Viel Spaß, gute Stimmung und leuchtende Augen - der „Tag der offenen Tür“ an der Heinrich-Mann-Schule Dietzenbach war ein voller Erfolg, die Feedback-Ampel der jungen Besucher stand voll und ganz auf grün

Weiterlesen

Besuch der Europäischen Zentralbank

Der Leistungskurs Politik&Wirtschaft (PoWi) der Q3 sowie ein Grundkurs Q1 der Heinrich-Mann-Schule (HMS) besuchten ...

Weiterlesen

Weihnachtliches Basteln auf Englisch

Zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit fanden sich am 18.11.2019...

Weiterlesen

Heinrich-Mann-Schule als „Jugend präsentiert-Schule“ ausgezeichnet

Die Heinrich-Mann-Schule wurde im Rahmen des Bundesfinales des „Jugend-präsentiert-Wettbewerbes“ in Berlin als „Jugend präsentiert-Schule“ ausgezeichnet. Nach der Ricarda-Huch-Schule (Dreieich) ist sie somit die zweite Schule im Kreis Offenbach, die diesen Titel tragen darf.

Weiterlesen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.